Schwester Maria Regina Habekost

Am 26. November 2020 ist unsere Schwester Maria Regina Habekost im Alter von 85 Jahren verstorben.

Meine Seele preist die Größe des Herrn und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter, denn er hat geschaut auf die Niedrigkeit seiner Magd. (Magnificat)

Sr. Maria Regina Habekost von der Göttlichen Liebe

Margot Eugenia Wilhelmine Habekost
* 04.01.1935 in Betzdorf
+ 26.11.2020 in Bad Soden

Sr. Maria Regina trat am 1. Juli 1957 in das Ursulinenkloster in Königstein ein, legte am 9. Juni 1963
die feierlichen Gelübde ab und empfing am 30. Mai 1965 die Jungfrauenweihe.

Nach ihrem Studium an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt unterrichtete sie vierundzwanzig Jahre lang Englisch und Französisch am Gymnasium unserer St. Angela-Schule.
Sie leitete eine Theatergruppe und organisierte für die Schülerinnen Studienaustausch-Aufenthalte in Irland und Frankreich.

Ab 1979 führte sie unser Noviziat. 1993 wurde sie stellvertretende Oberin des Konvents, von 1996 bis 2017 war sie dessen Oberin.

Nach Übergabe der Trägerschaft unserer Schule (1991) und dem Umbau des Klausurgebäudes (1994) organisierte sie Seminare und Tagungen in den renovierten Räumen des früheren Internates. Ihr war es ein wichtiges Anliegen, dass Glaubensinhalte vermittelt wurden. Über viele Jahre bot sie selbst einzelnen Personen geistliche Begleitung an.

Sr. Maria Regina leitete die Konvent-Schola und legte großen Wert auf die würdige Gestaltung der Liturgie. Ihr Sinn für Schönheit und Kunst waren stark ausgeprägt. Sie war sehr sozial eingestellt und unterstützte Notleidende, wo sie konnte. Wir erlebten sie als mutig, wenn es galt, Neues zu erproben und Risiken einzugehen. Als starke Persönlichkeit scheute sie keine Auseinandersetzungen. Sie war erfüllt von tiefem Gottvertrauen, zu dem sie auch andere motivierte.

Ergeben in Gottes Willen trug sie die schweren Leiden der letzten Lebensjahre und reifte der Begegnung mit Jesus Christus, ihrem Göttlichen Bräutigam, entgegen. Wir danken Sr. Maria Regina für das Gute, das sie uns und vielen Menschen erwiesen hat.

R.I.P.

Ursulinenkonvent Königstein

Die Beerdigung findet am Mittwoch, den 2. Dezember 2020, um 13.30 Uhr auf dem Königsteiner Friedhof statt. Anschließend ist das Requiem in der Klosterkirche. Wegen der begrenzten Plätze in unserer Kirche bitten wir um Anmeldung (06174-9381-0). Auch auf dem Friedhof ist das Tragen der Maske notwendig.